Naturheilpraxis Glänzel
für westliche und fernöstliche Medizin
Gl�nzel Kristina

Nazarov Stimulation:

Die Nazarov-Stimulation (Biomechanische Stimlation = BMS) ist eine zusätzlich erfolgreiche Anwendung zur manuellen Behandlungstherapie für Schmerzfreiheit in meiner Praxis

Nazarov Stimulation Nazarov Stimulation

Biomechanische Stimulation
http://www.therz.de/16-0-Biomechanische-Stimulation.html
Geschichte und Entwicklung

In den vierziger Jahren des letzten Jahrhunderts entdeckte der österreichische Neuropsychologe Dr. Hubert Rohracher bei seinen wissenschaftlichen Untersuchungen des Gehirns die Mikrovibration der Muskulatur.
Auch die entspannte (passive) Schlafmuskulatur weist ständige rhythmische Bewegungen auf. In dieser Phase liegen sie zwischen 7 und 13 Hz (Prof. V. Nazarov). Bei Bewegung steigt die Frequenz an. Die natürlichen und am häufigsten vorzufindenden Vibrationen der Muskelfasern während der Arbeit oder beim Sport liegen zwischen 18 und 30 Hz. Sie werden als physiologischer Tremor bezeichnet. Zur Anwendung kamen diese Erkenntnisse erstmalig bei russischen Leistungsturnern durch Prof. Dr. habil. Vladimir Nazarov.
Prof. Nazarov war 1960 selber „Meister des Sports“ der UdSSR im Geräteturnen. Er war Mitglied des wissenschaftlichen Rates für Biomechanik an der Akademie der Wissenschaften der UdSSR und hatte die Leitung des Lehrstuhls für Biomechanik der belorussischen Akademie für Körpererziehung und Sport in Minsk inne.

Während dieser Zeit sammelte er umfangreiche praktische und wissenschaftliche Erfahrungen im Einsatz der BMS bei Kunstturnern, aber auch bei „Durchschnitts-menschen“.  Bei Balletttänzern (Bolschoi, Kirov) und Kosmonauten wurde ebenfalls die biomechanische Stimulation angewendet und es zeigte sich, dass das Kreis-lauf- und Nervensystem in positiver Reaktion wesentlich zu beeinflussen ist.

Besonders angesprochen werden die Systeme, die mit der Bewegungstätigkeit zu tun haben. Es zeigten sich in jedem beliebigen Alter, deutliche Verbesserungen.


Wie unterscheidet sich BMS von den herkömmlichen Vibrationsgeräten?
Bei den heute üblichen Vibrationsmassagegeräten liegt die Schwingungsfrequenz oft bei 50 Hz und mehr. In der Wahl solcher Frequenzen liegt aber kein besonders physiologischer Sinn, denn selbst bei intensiver körperlicher Arbeit oder beim Sport schwingt die Muskulatur bei max. 30 Hz.

Daher haben die BMS-Geräte eine genau einstellbare Schwingungsfrequenz von 10 – 30 Hz und bleiben somit im physiologischen Bereich. Im Gegensatz zur herkömm-lichen Vibrationsmassage, die auf das entspannte Gewebe appliziert wird, wird die BMS auf den gedehnten oder angespannten Muskel angesetzt. Die Einschwingung erfolgt zudem längs zur Muskelfaser, in die Richtung in der sich die gewöhnliche Muskelkontraktion vollzieht.

Dies fördert einen intensiven Reiz der Mechanorezeptoren in den Muskelfasern und gelangt somit auch auf direktem Weg zum zentralen Nervensystem.

Die bewährte BMS-Methode  20 Jahre die Geheimwaffe russischer Olympiasieger und Kosmonauten, die 420 Tage im All bleiben konnten, die westlichen Astronauten jedoch nur bis zu 120 Tagen. 

So arbeitet die Natur 

Muskeln vibrieren ständig mit unterschiedlicher Frequenz  • bei höchster Muskelanspannung entstehen für wenige Sekunden regelmäßige Schwingungen: der Aktivitätstremor die sichtbar werdende Blutpumpfunktion der Muskulatur  • dieses Maximum an Durchblutung führt zur Erwärmung zu intensivem Blutaustausch, zur Beschleunigung des Stoffwechsels, zu einer optimalen Versorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen sowie zum Aufbau der Muskulatur 

BMS imitiert die Natur 
BMS Geräte von erzeugen körpereigene Schwingungen  • an angespannter Muskulatur entsteht so für bis zu 3 Minuten und nicht nur für wenige Sekunden auf natürliche Weise der Aktivitätstremor, auch an Muskel. die nicht mit dem Willen aktiviert werden können. 
 
Vorteile von BMS: 
• keine Anwendung von Strom am Körper und keine Medikamente 
• Muskeltätigkeit ohne Willensanstrengung
• Herz, Kreislauf und Nerven werden weit weniger belastet als beim Training
• der muskelaufbauende Tremor wird wesentlich häufiger und in kürzeren Abständen  
Aktiviert
• dadurch beeindruckend schnellere Erfolge in Therapie und Training, Fitness
• auch mit dem Willen nicht beeinflussbare, inaktive Muskelbereiche (Paresen)
können trainiert werden 
• Einfache und schmerzlose Anwendung (ausführlicher Therapie und Trainingsplan   
bei der Lieferung!). Anwendung auch für zu Hause gut geeignet !

 BMS-Geräte optimieren die Natur 
• die Durchblutung wird verbessert
• der Stoffwechsel wird angeregt
• Ablagerungen und altes Gewebe werden aufgelöst
• und über das Lymphsystem mit anderen Toxinen ausgeschieden 
• Energie zur Gewebeproduktion wird mobilisiert (Cholesterinspiegelsenkung)
• beschleunigte Entwicklung von Gelenkbeweglichkeit, Muskelkraft, Muskelwachstum
und Koordination
• Schmerzen werden rasch und anhaltend gelindert
• die Zusammenarbeit von zentralem und peripherem Nervensystem wird intensiviert
Haut in Problemzonen wird gestrafft und gefestigt - Gesichtsmuskulatur wird
gekräftigt (natürliches Facelifting!).